Boxpodcast 439 – Tyson Fury vs. Francis Ngannou: Überraschung in Riad!

Heute mit Robert.

WBC-Weltmeister Tyson Fury hat Ex-UFC-Champion Francis Ngannou gestern Abend in Riad, Saudi-Arabien, knapp nach Punkten besiegt (96:93, 95:94 für Fury, 95:94 für Ngannou). Dennoch blieb die Box-Welt geschockt zurück, denn Fury schlitterte nur knapp an einer Niederlage vorbei, nachdem er in Runde drei zu Boden gegangen ist. Ngannou bot bei seinem Profiboxdebüt eine bemerkenswerte Performance. Der 37-jährige Mixed-Martial-Arts-Kämpfer lieferte dem erfahrenen Box-Champion ein enges Duell. 

Zudem erlitt der „Gypsy King“ Fury einen Cut und zeigte sich nicht in Bestform. Damit ist es unwahrscheinlich, dass der Mega-Fight gegen Oleksandr Usyk am 23. Dezember steigt. 

Rückblick:

O’Shaquie Foster vs. Eduardo Hernandez

Nina Meinke vs. Laura Ledezma

Simon Zachenhuber vs. Emre Cukur

Leon Harth vs. Jean Jacques Olivier

Vorschau:

Joe Cordina vs. Edward Vazquez

Efe Ajagba vs. Joseph Goodall

Noel Gevor Mikaelyan vs. Ilunga Junior Makabu

News: 

Rücktritt: Jorge Linares beendet Karriere

Unification-Fight für Naoya Inoue gegen Marlon Tapales.

Boxpodcast 438 – Tyson Fury vs. Francis Ngannou: Hat Ngannou eine Chance? 

Heute mit Robert und Samira.

Am 28. Oktober steigt in Riad, Saudi-Arabien, der Showboxkampf zwischen Tyson Fury und dem Ex-UFC-Champion Francis Ngannou. Das Duell wird nach den offiziellen Regeln des Profiboxens ausgetragen, was den „Gypsy King“ Fury zum Favoriten macht. Ngannou ist Mixed-Martial-Arts-Kämpfer und hat noch nie ein Profiboxduell bestritten. Dennoch gilt der 37-Jährige als der Mensch mit dem härtesten Schlag der Welt und schaffte es damit ins Guinness-Buch der Rekorde.

Fury ist WBC-Schwergewichtsweltmeister und gilt für viele Box-Experten aktuell als der beste Boxer in der Königsklasse. Kann der MMA-Fighter Ngannou dem 35-jährigen Fury gefährlich werden, der sich seit seinem zehnten Lebensjahr die Boxhandschuhe überstreift?

Rückblick:

Alexis Rocha vs. Giovani Santillan

Firat Arslan vs. Edin Puhalo

Tyson Fury vs. Francis Ngannou

Vorschau:

O’Shaquie Foster vs. Eduardo Hernandez

Karen Chukhadzhian vs. Pietro Rossetti

Nina Meinke vs. Laura Ledezma

Simon Zachenhuber vs. Emre Cukur

Leon Harth vs. Jean Jacques Olivier

Frage: 

Was würdet ihr von einem Fight zwischen Agit Kabayel vs. Andy Ruiz halten? Oder Agit Kabayel vs. Anthony Joshua?

News: 

Dan Azeez vs. Joshua Buatsi soll verschoben werden!

Rückkampf: Felix Sturm vs. Sükrü Altay am 2. Dezember in Ludwigsburg.

WBA-WM-Verteidigung: Mahmoud Charr auf Gegnersuche.

Ali Eren Demirezen gibt Comeback nach 14 Monaten Ring-Pause.

Boxpodcast 417 – Premiere: Robin Kasniqi boxt im Fußballstadion in Pristina!

Heute mit Samira und Robert.

Der Ex-Weltmeister Robin Krasniqi wird seinen 60. Profikampf im Fußballstadion „Fadil Vokrri“ von Pristina (Kosovo) bestreiten. Am 5. August boxt der 36-jährige Krasniqi vor rund 20.000 Zuschauern um den WBC Silver Titel im Halbschwergewicht. Gegner ist der 38-jährige Nadjib Mohammedi aus Frankreich, der bereits gegen Nathan Cleverly und Sergey Kovalev im Ring stand. 

Manager Luan Dreshaj über den großen Boxabend: „Robin ist mit 18 Jahren in München Boxprofi geworden, ohne einen einzigen Amateurkampf zu bestreiten und hat es geschafft, Weltmeister zu werden. In seinem Geburtsland Kosovo hatte Robin jedoch bisher noch nie die Gelegenheit zu boxen, demnach wird der 60. Profikampf für ihn umso wichtiger.“

Robin Krasniqi: „Pristina und Kosovo haben von 1998 – 1999 einen schlimmen Krieg erlebt, wovon ich auch als Kind betroffen war und deshalb ist es für mich eine sehr emotionale Sache, hier in meinem Geburtsland nach so einer langen Laufbahn als Profi zu kämpfen. Ich freue mich riesig, unter dem Himmel Pristinas zu boxen und kann den 5. August kaum erwarten.“ 

Nadjib Mohammedi: „Ich habe in vielen Ländern dieser Welt trainiert und geboxt, war jedoch noch nie im Kosovo, ich weiß nur, dass das Land viel gelitten hat und freue mich, die Begeisterung für den Kampfabend hier zu sehen. Wir haben beide viel Erfahrung und einen großen Siegeswillen, daher wird das sicherlich ein wahnsinniger Kampf.“ 

Das Training führt Robin in Gersthofen sowie im bayerischen Wald mit dem Trainer-Duo Jürgen Brähmer und Sepp Maurer fort.

„Der Gegner ist sehr erfahren und gefährlich, wir müssen uns optimal auf ihn einstellen und tun alles dafür, um Robin bestens vorzubereiten“, so Sepp Maurer, der bei der Pressekonferenz in Pristina anwesend war.

Rückblick:

Slawa Spomer vs. Felice Moncelli

Vincent Feigenbutz vs. Marcos Jesus Cornejo

Hamsat Shadalov vs. David Rajuili 

Sarah Bormann vs. Perla Perez

Daniel Dietz vs. Anil Can Yildiz

Ibo Maier vs. Fabrizio Rubino

Simon Zachenhuber vs. Armen Yepremyan

Nina Meinke vs. Kimika Miyoshi

Araik Marutjan vs. Jan Meiser

Peter Kadiru vs. Yassine Khedim

Felix Langberg vs. Marios Kollias

Vorschau:

Vincenzo Gualtieri vs. Esquiva Falcao

Etinosa Oliha vs. Julio Alamos

Enrico Kölling vs. Ali Ismayilov

Jared Anderson vs. Charles Martin

News: 

Zhan Kossobutskiy hat Visa-Probleme: Kampf gegen Jared Anderson wird verschoben.

Robin Krasniqi vs. Nadjib Mohammedi am 5. August im Fußballstadion in Pristina.

Boxpodcast 415 – Boxt Agit Kabayel bald gegen Tyson Fury?

Heute mit Samira und Robert.

Steht Agit Kabayel vor einem Weltmeisterschaftskampf gegen Tyson Fury?  WBC-Schwergewichtsweltmeister Tyson Fury sucht einen Gegner für seinen nächsten Kampf. Seit seinem Sieg durch technischen Knockout gegen Derek Chisora im Dezember 2022 stand der 34-Jährige nicht mehr im Ring. Die Verhandlungen mit Oleksandr Usyk für einen Vereinigungskampf scheiterten im April. Darauf nannte Fury Wunschgegner wie Anthony Joshua, Andy Ruiz und Zhilei Zhang. Die Duelle kamen nicht zustande. 

Wer könnte im September in London gegen Tyson Fury boxen? In einem Interview mit IFL TV nannte Co-Promoter Bob Arum von Top Rank (vertritt Fury in den USA) zwei weitere Namen, die für einen Fight gegen den „Gypsy King“ in Frage kommen: Martin Bakole aus dem Kongo und Agit Kabayel. Arum über den deutschen Europameister Kabayel: „Er ist ein sehr guter Gegner.“ 

Die Promoter-Legende weiter: „Es gibt viele gute Gegner, aber das werden Furys Co-Promoter Frank und George Warren mit Tyson Fury klären, was sie meiner Meinung nach Anfang nächster Woche tun werden.“

Rückblick:

Regis Prograis vs. Danielito Zorrilla

Tim Tszyu vs. Carlos Ocampo

Vorschau:

Slawa Spomer vs. Felice Moncelli

Vincent Feigenbutz vs. TBA

Hamsat Shadalov vs. David Rajuili

Sarah Bormann vs. Perla Perez

Daniel Dietz vs. Anil Can Yildiz

Simon Zachenhuber vs. Armen Yepremyan

Nina Meinke vs. Kimika Miyoshi

Araik Marutjan vs. Jan Meiser

Peter Kadiru vs. Yassine Khedim

Fragen:

Habt ihr Informationen bezüglich der Freundschaft von Felix Sturm und Lukas Podolski?

Wie entstehen Kampfnamen von Boxern?

News: 

Las Vegas: Artem Harutyunyan trifft am 15. Juli auf Frank Martin.

Ex-Profiboxer Maurice Weber sucht für „Gym Wars“ Boxtalente in Deutschland.

Boxt Agit Kabayel bald gegen Tyson Fury?

Ringlife packt in Instagram-Story aus, warum er die Videos zu Universum gelöscht hat.

Boxpodcast 403 – Anthony Joshua: Erst Jermaine Franklin, dann Tyson Fury?

Anthony Joshua steigt nach zwei Niederlagen gegen Oleksandr Usyk wieder in den Ring. Am 1. April trifft der Brite in der Londoner O2-Arena auf Jermaine Franklin aus den USA. Dafür hat der 33-jährige Joshua sich von Star-Coach Robert Garcia getrennt und Derrick James als neuen Trainer verpflichtet. Der 51-jährige Boxtrainer betreut derzeit die Weltmeister Errol Spence Jr. und Jermell Charlo.

Promoter Eddie Hearn warnt seinen Schützling Joshua davor, den 29-jährigen Gegner zu unterschätzen: „Alle sagen, es sei ein leichter Kampf, aber das ist er nicht.“ Der Chef von Matchroom Boxing weiter: „Tatsache ist, dass er (Joshua) zwei frühere Kämpfe gegen die Nummer eins der Pound-for-Pound-Rangliste (Usyk) verloren hat, aber man hat seine Emotionen nach seinem letzten Kampf gesehen.“

Zeigt Joshua eine überzeugende Leistung gegen Franklin, könnte er danach gegen Tyson Fury boxen. Eddie Hearn möchte das Duell in Saudi-Arabien veranstalten, wo Fury deutlich mehr verdienen würde als bei einem Kampf gegen Oleksandr Usyk in England.

Furys Promoter Frank Warren und Eddie Hearn kennen sich bereits aus zwei gescheiterten Verhandlungen für den britischen Blockbuster. Würde der Kampfvertrag beim dritten Versuch endlich unterschrieben werden?

Rückblick:

Denis Radovan vs. Fouad El Massoudi

David Benavidez vs. Caleb Plant

Lawrence Okolie vs. David Light

Seniesa Estrada vs. Tina Rupprecht

Jose Carlos Ramirez vs. Richard Commey

Felix Langberg vs. Patrick Korte

Simon Zachenhuber vs. Patrick Rokohl

Nina Meinke vs. Angela Cannizzaro

Vorschau:

Sophie Alisch vs. Bec Connolly

Abass Baraou vs. Ferenc Katona

Tom Dzemski vs. Daniel Blenda Dos Santos

Anthony Joshua vs. Jermaine Franklin 

Peter Kadiru vs. Hüseyin Akdemir

News: 

Tyson Fury vs. Oleksandr Usyk am 29. April abgesagt: Furys Trainer Sugar Hill Steward enthüllt, dass es keine Kampfvorbereitung gab!

Boxpodcast 402 – Sensation: Michael Eifert besiegt Jean Pascal und ist IBF-Herausforderer

Heute mit Samira und Robert.

In der Nacht zu Freitag ist Michael Eifert eine Box-Sensation in Kanada gelungen: Der SES-Boxer hat den Ex-Weltmeister Jean Pascal nach zwölf Runden besiegt. Eifert gewann im kanadischen Laval mit 117-111, 115-113 und 118-110 einstimmig nach Punkten. Der 25-jährige Deutsche startete leichtfüßig und mit schnellen Händen in das Duell. Der Favorit Pascal konnte dem „Team Deutschland“-Boxer zu keinem Zeitpunkt gefährlich werden. So sicherte sich Eifert Runde um Runde. Auch die Schwinger des 40-jährigen Kanadiers beeindruckten Eifert nicht. Der „Diesel“ Eifert beeindruckte durch seine dominante Vorstellung im Ring.

Michael Eifert: „Ich war durch die tolle Vorbereitung in Kempten und Magdeburg mit über 120 Sparringsrunden so richtig fit für meinen ersten Kampf über 12 Runden. Unsere Taktik ist zu 100 Prozent aufgegangen und auch die Attacken von Pascal konnte ich schnell ersticken. Wie angesagt – der ‚junge Löwe‘ hat den ‚alten Löwen‘ besiegt. Ich freue mich nun wie ‚Bolle‘, dass ich von meinem sportlichen Lebensziel, einmal Weltmeister zu werden, nur noch einen Schritt entfernt bin.“

Trainer Ali Celik: „Michael hat einen tollen Kampf gezeigt und wir haben uns so für unsere harte Arbeit in der Vorbereitung belohnt. Er hat unsere Linie vom Anfang bis zum Ende perfekt umgesetzt. Von Nervosität oder schwachen Momenten habe ich nix gesehen. Wir wollten dem alten Champion keine Bühne bieten – jetzt haben wir diese Bühne für uns genutzt. Ich bin sehr stolz auf Micha!“

SES-Boxing Promoter Ulf Steinforth: „Das war Weltklasse. Der Gegner war chancenlos. Zehn von zwölf Runden hat Michael klar dominiert. Er hat sich damit in den Box-Olymp geschossen!“

Durch den Sieg in diesem IBF-Ausscheidungskampf ist Eifert nun der offizielle Herausforderer des IBF-Weltmeisters im Halbschwergewicht Artur Beterbiev.

Rückblick:

Jean Pascal vs. Michael Eifert    

Jarrell Miller vs. Lucas Browne

Vorschau:

David Benavidez vs. Caleb Plant

Lawrence Okolie vs. David Light

Seniesa Estrada vs. Tina Rupprecht

Jose Carlos Ramirez vs. Richard Commey

Felix Langberg vs. Patrick Korte

Simon Zachenhuber vs. Patrick Rokohl

Nina Meinke vs. Angela Cannizzaro

Edison Zani vs. Jan Meiser

News: 

Gilberto Ramirez mit Übergewicht: Duell gegen Gabriel Rosado abgesagt!

Adrien Broner unterschreibt Vertrag bei Boxpromoter Don King.

Profiboxer Patrick Wojcicki beendet seine Karriere.

DAZN streicht Kampf von Tom Schwarz am 27. Mai in Villingen-Schwenningen.

Boxpodcast 381 – Rainer Gottwald ist bei „Promi Big Brother“ 2022 auf SAT.1 dabei!

Heute mit Samira und Robert.

Ab dem 18. November 2022 startet die bekannte SAT.1-Show „Promi Big Brother“ 2022 mit Box-Manager Rainer Gottwald. Der 56-Jährige begibt sich mit anderen Prominenten unter 24-stündige Beobachtung durch 110 Kameras und absolviert dabei diverse Challenges. Neben Gottwald werden Doreen Steinert („Popstars“-Gewinnerin), Micaela Schäfer (Erotikmodel), Jennifer Iglesias („Love Island“-Gewinnerin), Jörg Dahlmann (Fußballkommentator), Menderes Bağcı („DSDS“-Teilnehmer) und Jörg Knör (Komiker) in das „Big Brother“-Haus ziehen.  

Natürlich bringt Gottwald, Vater von zwei Töchtern und einem Sohn, den nötigen sportlichen Ehrgeiz mit und möchte „Promi Big Brother“ 2022 gewinnen: „Ich will nicht nur dabei sein, ich will gewinnen! Und Geld ist natürlich auch immer wichtig (lacht).“

Los geht es ab dem 18.11.2022 um 20:15 Uhr auf SAT.1. 

Rückblick:

Jack Culcay vs. Damiano Falcinelli 

Thomas Piccirillo vs. Nourredine El Goumi

Granit Shala vs. Luis Jose Marin Garcia

Dilmurod Satybaldiev vs. Igor Mikhalkin

Josh Wagner vs. Yaser Yüksel

Vorschau: 

Milan Prat vs. Abass Baraou

Kevin Lele Sadjo vs. Emre Cukur

Frage:

Wer würde gewinnen: Sophie Alisch vs. Nina Meinke?

News: 

Rainer Gottwald ist bei der Jubiläumsstaffel von „Promi Big Brother“ 2022 auf SAT.1 dabei!

Sophie Alisch hat ihr Gym in Berlin geschlossen und lebt jetzt auf Mallorca!

Boxtrainer Abel Sanchez verkündet seinen Ruhestand.

Nach K.o.-Niederlage: Aidos Yerbossynuly (30) im künstlichen Koma!

Boxpodcast 380 – Instagram: Übelste Beleidigungen von Mahmoud Charr gegen Christina Hammer!

Heute mit Samira, Eugen und Robert.

Vor zwei Jahren versuchte sich Mahmoud Charr als Friedensstifter zwischen Tschetschenen und Angehörigen des Remmo-Clans in Berlin, jetzt stiftete er selbst Unfrieden! Auf Instagram beleidigte der syrisch-libanesische Schwergewichtsboxer die Profiboxerin Christina Hammer aufs Übelste. Leider zielte der 38-Jährige dermaßen unter die Gürtellinie, dass er damit nur sich selbst und seinem Image schadete. Denn die 32-jährige Hammer veröffentliche die unverschämten Instagram-Nachrichten in ihrer Story und klingelte den Kölner damit schwer an.

Rückblick:

Nina Meinke vs. Edith Soledad Matthysse

Peter Kadiru vs. Marcos Antonio Aumada

Dmitrii Bivol vs. Gilberto Ramirez

Chantelle Cameron vs. Jessica McCaskill

Zhan Kossobutskiy vs. Hussein Muhamed

Mo Abdallah vs. Sinan-G

Vorschau: 

Jack Culcay vs. Damiano Falcinelli 

Dilmurod Satybaldiev vs. Igor Mikhalkin

News: 

Instagram: Übelste Beleidigungen von Mahmoud Charr gegen Christina Hammer!

Agit Kabayel steigt am 28. Januar in seiner Heimatstadt Bochum in den Ring.

IBF-Ausscheidungskampf in Kanada: Jean Pascal vs. Michael Eifert im Frühjahr 2023.

Ex-Schwergewichtler Goran Gogic soll 22 Tonnen Koks geschmuggelt haben!

Boxpodcast 378 – Was kann man von der neuen Hamburger Box-Promotion P2M erwarten?

Heute mit Samira und Eugen

Die neu gegründete Box-Promotion P2M aus Hamburg möchte das Profiboxen in Deutschland wieder attraktiv machen. Der ehemalige Manager der Klitschko-Brüder Bernd Bönte fungiert als Berater. Weiter gehören zum Team die Cousins Christian und Raiko Morales, die viele Jahre Erfahrung im Amateur- und Profibereich gesammelt haben sowie das Bundesligateam Hamburg Giants gründeten. Promoter und Investor ist Axel Plaß, Gesellschafter des Logistikunternehmens Zippel Group.

P2M hat die Schwergewichtler Peter Kadiru, Viktor Jurk, Felix Langberg, Mittelgewichtler Simon Zachenhuber sowie Federgewichtlerin Nina Meinke für drei Jahre verpflichtet. Dazu wird Leichtgewichtlerin Dilar Kisikyol als Gastboxerin in den Ring steigen. Das erste Box-Event steigt am 5. November 2022 im Porsche Zentrum Hamburg vor 400 geladenen Gästen.

Was kann man von der neuen Hamburger Box-Promotion P2M erwarten?

Rückblick:

Jake Paul vs. Anderson Silva

Vasyl Lomachenko vs. Jamaine Ortiz

Joseph Diaz vs. William Zepeda Segura

Jordan Gill vs. Kiko Martinez

Katie Taylor vs. Karen Elizabeth Carabajal

Vorschau: 

Dmitrii Bivol vs. Gilberto Ramirez

Shavkatdzhon Rakhimov vs. Zelfa Barrett

Chantelle Cameron vs. Jessica McCaskill

Zhan Kossobutskiy vs. Hussein Muhamed

Jose Larduet vs. Ali Kiydin

Frage:

Wie geht es mit SES Boxing weiter, nachdem Peter Kadiru zur Box-Promotion P2M gewechselt ist?

News: 

Neue Box-Promotion „P2M“ aus Hamburg verpflichtet Peter Kadiru, Viktor Jurk, Felix Langberg, Simon Zachenhuber und Nina Meinke.

Conor Benn gibt seine Boxlizenz nach positiver Dopingprobe freiwillig ab.

Europameisterschaft: Stefanie von Berge gewinnt Goldmedaille im Weltergewicht!

Boxpodcast 372 – Geborene Rivalen: Chris Eubank Jr. vs. Conor Benn

Heute mit: Robert

Am 8. Oktober 2022 werden Chris Eubank Junior und Conor Benn in der Londoner O2 Arena aufeinandertreffen. Die Söhne der Box-Legenden Chris „Simply the Best„ Eubank und Nigel „Dark Destroyer“ Benn wollen in ihre Fußstapfen treten und ebenfalls gegeneinander in den Boxring steigen. 

Im ersten Fight der berühmten Väter 1990 ging es um die WBO-Weltmeisterschaft im Mittelgewicht. Damals siegte Benn durch technischen Knockout in Runde neun. Das Rematch um den WBC- sowie WBO-Gürtel folgte drei Jahre später und endete mit einem Remis. Jetzt möchten die geborenen Rivalen Chris Eubank Jr. (33) und Conor Benn (26) in dem spannenden „Hass-Duell“ klären, wer der Bessere im Superweltergewicht ist.

Vorschau: 

Karo Murad vs. Igor Mikhalkin

Rico Müller vs. Gabor Gorbics

Nina Meinke vs. Karina Szmalenberg

Sebastian Fundora vs. Carlos Ocampo

Chris Eubank Jr. vs. Conor Benn

Frage:

Könnt ihr dies erwähnen: Der Verein „Sports for More“ möchten Mädchen und junge Frauen ab zehn Jahren für den Boxsport begeistern. Deshalb wird am 8. Oktober 2022 von 10 bis 14 Uhr der erste Boxing4Beginners-Workshop veranstaltet. Dieser ist kostenlos und richtet sich an Boxinteressierte ohne Vorkenntnisse. Der Workshop findet in der Boxhalle auf dem Sportkomplex Berlin, Paul-Heyse-Straße 25, 10407 Berlin statt.

Anmeldung unter: 01590/4011396 / team@sports-for-more.de / Instagram: girlsforboxing_bln

News: 

Boxt Tyson Fury jetzt gegen Mahmoud Charr?

Nikolai Valuev hat Einberufungsbescheid erhalten.

Impressum