Boxpodcast 383 – Dillian Whyte kann nicht gegen Jermaine Franklin überzeugen!

Heute mit Samira und Eugen.

Offiziell siegte Dillian Whyte am Samstag in der Londoner Wembley Arena nach zwölf Runden gegen den zuvor ungeschlagenen Jermaine Franklin. Die Punktrichter werteten den Kampf 115-115 (Michael Alexander), 116-112 (Jürgen Langos) und 116-112 (Grzegorz Molenda). Doch viele neutrale Beobachter hatten den US-Amerikaner Franklin auf ihren Punktzetteln vorne. Nach der beherzten Vorstellung von „989 Assassin“ Franklin hätte der 29-Jährige ein Rematch gegen „The Body Snatcher“ Whyte verdient. Sein erfahrener Kontrahent aus Brixton konnte leider nicht überzeugen!

Zuletzt gab es Spekulationen zu einem zweiten Duell zwischen Dillian Whyte und Anthony Joshua 2023. Gegenüber Boxing Scene sagte Boxpromoter Eddie Hearn zuletzt, dass auch Jermaine Franklin für einen Kampf gegen Joshua im Februar oder März 2023 in Frage kommen könnte.

Rückblick:

Zach Parker vs. John Ryder

Jose Zepeda vs. Regis Prograis

Fabio Wardley vs. Nathan Gorman

Dillian Whyte vs. Jermaine Franklin

Vorschau: 

Tyson Fury vs. Derek Chisora

Daniel Dubois vs. Kevin Lerena

Juan Francisco Estrada vs. Roman Gonzalez

Troy Williamson vs. Josh Kelly

Frage:

Hat Schwergewichtler Fabio Wardley Potenzial für die Top 15 bis 20 in der Welt?

News: 

Drogengeschäfte? Ermittlungen gegen Rapper und Box-Manager Kontra K.

Dubai: Mahmoud Charr trifft am 17. Dezember 2022 auf Lucas Browne.

Boxpodcast 350 – Tiefpunkt im Boxsport: Sinan-G vs. Bözemann

Heute mit: Samira und Robert

In der Folge 350 widmen wir uns der Universum Fight Night, die am 21. Mai 2022 in der Hamburger Inselparkhalle stattfand. Die Rapper Bözemann und Sinan-G bestritten einen Showkampf, in dem sich der 34-jährige Sinan-G in der fünften Runde durch technischen Knockout durchsetzte. Außerhalb des Ringes prügelten sich die Zuschauer, was Box-Kommentator Tobias Drews fassungslos machte. Zwischendurch schien die Sicherheit der Zuschauer nicht mehr gewährleistet und die Security riet zum Abbruch des Events. Tobias Drews wollte kurzzeitig nicht mehr weiter kommentieren: „Das ist ein Tiefpunkt im Boxsport!“ Und er vernahm in der Halle einen kompletten „Verlust von allem, was in irgendeiner Weise mit Manieren zu tun hat.“

War das Werbung für den Boxsport?

Rückblick:

Fanlong Meng vs. Jean Pascal

Sarah Bormann vs. Ana Arrazola

Joshua Buatsi vs. Craig Richards

Alen Babic vs. Adam Balski

David Benavidez vs. David Lemieux

Jamel Herring vs. Jamaine Ortiz

Zhan Kossobutskiy vs. Johann Duhaupas

Sinan-G vs. Bözemann

Vorschau: 

Mahmoud Charr vs. Michael Wallisch

Gervonta Davis vs. Rolando Romero

Fragen:

Würdet ihr gerne mal einen Fight kommentieren?

Was ist euer Lieblingsaustragungsort für Boxkämpfe?

News: 

Amateur-Talent Anthony Herrera unterschreibt Promoter-Vertrag bei Eddie Hearn (Matchroom).

Halbschwergewichtler Musa Yamak (38) verstirbt nach Herzinfarkt während Boxkampf.

Besoffener Boxweltmeister Tyson Fury tritt im Cannes-Urlaub gegen Taxi.

Boxpodcast 330 – Mahmoud Charr verliert Titel „Champion in Recess“ der WBA

Heute mit: Samira, Eugen und Robert

In der Episode 330 befassen wir uns damit, dass die World Boxing Association (WBA)  Mahmoud Charr den Titel „Champion in Recess“ („Weltmeister im Ruhestand“) entzogen hat. Zunächst hatte Don King die Austragungsrechte für den Schwergewichtsfight zwischen Trevor Bryan und Mahmoud Charr für eine Million US-Dollar ersteigert. Das Duell war für den 29. Januar 2021 geplant. Somit hätte King dem deutschen Boxer einen unterschriebenen Kampfvertrag zusenden müssen, um Charr die Beantragung eines P1-Visums zu ermöglichen. Doch dazu kam es nicht. Nun klagt der 37-jährige Kölner gegen King. Doch welchen sportlichen Wert hat dieser Titel und wie geht es mit Mahmoud Charr weiter?

Der reguläre WBA-Champion Trevor Bryan, der von Don King vertreten wird, soll nun am 29. Januar 2022 gegen Jonathan Guidry in den Ring steigen. Der Kampf wird voraussichtlich als freiwillige Titelverteidigung in der Packard Music Hall in den USA angesetzt.

Vorschau: 

Joe Smith Jr. vs. Steve Geffrard

Fragen:

Welche persönlichen Begegnungen mit Boxern haben euch überrascht?

Verfolgt ihr die UFC?

Mit wem würdet ihr bei Vitali Klitschko vs. Wladimir Klitschko gehen?

Inwiefern interessiert euch momentan der deutsche Boxsport im Vergleich zu früheren Zeiten?

Wo seht ihr die deutsche Boxszene auf internationaler Bühne und mangelt es so sehr an Nachwuchs, dass in diesem Bereich die Förderung hinterher hinkt im Vergleich zu den Ex-Sowjetstaaten? 

Würdet ihr den „Prime“ Roy Jones Junior im Schwergewicht gegen Evander Holyfield, Oleksandr Usyk, Anthony Joshua, Tyson Fury erfolgreich sehen?

News: 

Mahmoud Charr verliert Titel „Champion in Recess“ der WBA.

Eddie Hearn (Matchroom Boxing) will im Februar 2022 wieder in Großbritannien veranstalten.

Probellum verpflichet Noel Mikaelian.

Erneuter Oberschenkelhalsbruch bei Ulli Wegner.

SES Boxing und TV-Partner MDR setzen ihre Zusammenarbeit 2022 fort!

Impressum