Boxpodcast 473 – Osleys Iglesias erzielt Monster-K.o. gegen Evgeny Shvedenko!

K.o.-Maschine Osleys Iglesias aus Berlin setzte am Donnerstag im Casino von Montreal ein Ausrufezeichen im Supermittelgewicht! Der 26-Jährige beförderte Evgeny Shvedenko in der ersten Runde durch einen rechten Haken brutal auf den Ringboden. Woraufhin der auf dem Rücken liegende Russe seine Motorik nicht mehr kontrollieren konnte und krampfartig seine Arme und Beine in die Luft streckte. Erschreckende Szenen des 33-Jährigen.

Ringrichter Jerome Lades brach das Duell nach 2:48 Minuten ab. Damit verteidigte Iglesias seinen IBO-Titel im Supermittelgewicht erfolgreich unter der Leitung seines deutschen Trainers Georg Bramowski und hat erneut bestätigt, dass er an die Spitze in seiner Gewichtsklasse gehört. Letztes Jahr unterzeichnete der Rechtsausleger einen Vertrag bei der kanadischen Boxpromotion „Eye of the Tiger“.

Rückblick:

Osleys Iglesias vs. Evgeny Shvedenko

Steven Butler vs. Patrice Volny

Michael Hunter vs. Cassius Chaney

Adrien Broner vs. Blair Cobbs

Vorschau:

Abass Baraou vs. Macaulay McGowan

Gervonta Davis vs. Frank Martin

David Benavidez vs. Oleksandr Gvozdyk

News: 

Boxtrainer-Legende Manfred Wolke (81) ist am 29. Mai in einem Pflegeheim in Frankfurt/Oder gestorben!

Jake Paul vs. Mike Tyson und Katie Taylor vs. Amada Serrano auf den 15. November verschoben!

Canelo braucht Bedenkzeit: IBF-Versteigerung für Kampf gegen William Scull findet am 13. Juni statt.

Nach über zwei Jahren Pause: Daniel Jacobs gibt am 6. Juli sein Comeback Shane Mosley Junior.

Foto: Eye oft he Tiger YouTube, Bearbeitung: Boxpodcast

Boxpodcast 459 – WM-Katastrophe für Nina Meinke: Amanda Serrano sagt Fight im Ring ab!

Heute mit Samira und Robert. 

Die WM-Katastrophe für Nina Meinke hätte nicht größer sein können! Als die deutsche Boxerin kampfbereit im ausverkauften Coliseo Jose Miguel Agrelot in San Juan (Puerto Rico) vor 18.500 Boxfans stand, stieg ihre Kontrahentin Amanda Serrano mit weißer Sonnenbrille und ohne Kampfoutfit in den Ring. Dann sagte die vierfache Weltmeisterin das Duell ab! Rückstände von einer chemischen Haarbehandlung sollen Serrano während eines Laufs am Freitag ins Auge getropft seien und die Hornhaut geschädigt haben. Darauf wurde die 35-jährige Federgewichtsweltmeisterin von der puerto-ricanischen Boxkommission für kampfuntauglich erklärt. Der Kampf soll nachgeholt werden.

Rückblick:

Viktor Vykhryst vs. Marcos Antonio Aumada

Abass Baraou vs. Sam Eggington

Amanda Serrano vs. Nina Meinke

Jake Paul vs. Ryan Bourland

Vorschau:

Osleys Iglesias vs. Marcelo Coceres

Kevin Lele Sadjo vs. Giovanni De Carolis

Emre Cukur vs. Nikolozi Gviniashvili

Patrick Korte vs. Nabil Zaky

Anthony Joshua vs. Francis Ngannou

Zhilei Zhang vs. Joseph Parker

Justis Huni vs. Kevin Lerena

News: 

Augenverletzung: Amanda Serrano sagt WM gegen Nina Meinke ab!

Ulli Wegner (81) unterzog sich am Donnerstag einer Herz-OP!

Nach Sieg gegen Sam Eggington: Abass Baraou ist neuer Europameister!

EBU-EM: Boxt Granit Shala nach Absage von Joe Joyce am 13. April gegen Oleksandr Zakhozhyi?

Deutsche Meisterschaft: 1. Titelchance für Viktor Jurk am 16. März gegen Dominic Vial!

Boxpodcast 458 – WBA-WM: Mahmoud Charrs 1. Titelverteidigung nach 6 Jahren, 4 Monaten gegen Kubrat Pulev!

Heute mit Samira und Robert.

 Mahmoud Charr verteidigt nach 6 Jahren und 4 Monaten erstmals seinen WBA-Weltmeistertitel im Schwergewicht! Der 39-jährige Deutsche wird am 30. März in Sofia (Bulgarien) gegen den Lokalmatador Kubrat Pulev in der Armeec Arena Sofia in den Ring steigen. Die Multifunktionshalle fasst bis zu 12.000 Zuschauer. 

Nachdem Charr 2017 gegen Aleksandr Ustinov WBA-Weltmeister wurde, ist es die erste Titelverteidigung des „Diamond Boy“. In der Zwischenzeit standen mehrfach Titelverteidigungen an, doch diese platzten aufgrund verschiedenster Umstände. Unterdessen erkannte man Charr den WM-Gürtel sogar ab, nachdem Don King mit unfairen Mitteln einen angesetzten Pflichtkampf gegen dessen Boxer Trevor Bryan verhindert hatte. Was folgte, war eine Klage seitens Charr und dessen ECB-Team, woraufhin die WBA den Titel wieder an Mahmoud Charr vergab. 

Rückblick:

Dina Thorslund vs. Seren Cetin

Florian Schulz vs. Zoltan Csala 

Edgar Berlanga vs. Padraig McCrory

Vorschau:

Viktor Vykhryst vs. Marcos Antonio Aumada

Abass Baraou vs. Sam Eggington

Amanda Serrano vs. Nina Meinke

Jake Paul vs. Ryan Bourland

News: 

Katie Taylor vs. Chantelle Cameron 3 findet am 25. Mai in Dublin statt.

Joseph Parker unterschreibt einseitige Rückkampf-Klausel vor Kampf gegen Zhilei Zhang.

Mahmoud Charr verteidigt WBA-WM-Titel am 30. März gegen Kubrat Pulev!

Boxpodcast 453 – Deutscher Kracher in Köln: Leon Bauer vs. Timo Rost!

Heute mit Samira und Robert.

Die Universum Box-Promotion veranstaltet am 27. Januar in der Kölner Motorworld die Universum Boxing Night #10. Im Supermittelgewicht steigt das deutsch-deutsche Duell zwischen Leon Bauer (19-0-1) und Timo Rost (16-1-3). Der Kampf ist auf acht Runden angesetzt. Seinen letzten Fight bestritt der 25-jährige Bauer im Mai 2023 erfolgreich gegen Hancel Gonzalez im Supermittelgewicht. Der zweifache Junioren-Weltmeister im Supermittelgewicht (IBF, IBO) steigt zum ersten Mal für seinen neuen Boxstall Universum in den Ring und möchte in diesem Jahr einen Titelkampf bestreiten. Sein 32-jähriger Gegner Rost kommt aus Düsseldorf und unterlag dem Ex-Weltmeister Felix Sturm im Dezember 2020 bei dessen Comeback.

Weiter stehen die Schwergewichtler Jose Larduet und Mourad Aliev, Serhat Güler im Supermittelgewicht sowie Leichtgewichtler Dzmitry Asanau auf dem Programm, welches kostenlos auf dem Youtube-Kanal „Universum Boxing“ verfolgt werden kann.

Rückblick:

Jack Cullen vs. Zak Chelli

Natasha Jonas vs. Mikaela Mayer

Christian Thun vs. Jason Bergman

Vorschau:

Lewis Crocker vs. Jose Felix

Paddy Donovan vs. Williams Andres Herrera

Jaime Munguia vs. John Ryder

Leon Bauer vs. Timo Rost

Dzmitry Asanau vs. Zsolt Osadan

Frage:

Was braucht ihr für den perfekte Heimboxabend?

News: 

Tyron Zeuge vs. Zach Parker am 16. März in Birmingham.

Birmingham: Joe Joyce steigt am 16. März gegen Kash Ali in den Ring.

EBU-EM: Abass Baraou vs. Sam Eggington am 1. März in Telford.

Riad: Joseph Parker vs. Zhilei Zhang am 8. März!

Kampfabend 5 gegen 5: Matchroom (Eddie Hearn) vs. Queensberry (Frank Warren).

Boxpodcast 448 – Kommt es zur EM zwischen Agit Kabayel und Tom Schwarz?

Heute mit Samira und Robert.

Die European Boxing Union (EBU) hat Tom Schwarz zum offiziellen Pflichtherausforderer von Europameister im Schwergewicht Agit Kabayel ernannt. Bis 4. Januar 2024 um 12 Uhr haben die Boxer und ihre Teams Zeit, um sich auf die Austragung zu einigen. Sollten die Gespräche zwischen SES (Agit Kabayel) und Fides Sports (Tom Schwarz) erfolglos bleiben, werden die Rechte am EM-Titelkampf versteigert. Für die Boxfans wäre das deutsch-deutsche Schwergewichtsduell spannend, doch ein Zustandekommen ist eher unwahrscheinlich.

Rückblick:

Abass Baraou vs. Hugo Noriega

Regis Prograis vs. Devin Haney

Chris Billam-Smith vs. Mateusz Masternak

Tony Yoka vs. Ryad Merhy

Evgeny Tishchenko vs. Leon Harth

Muslim Gadzhimagomedov vs. Artur Mann

Vorschau:

Jesse Rodriguez vs. Sunny Edwards

Sarah Bormann vs. Yesica Nery Plata

Daniel Dietz vs. Felix Langberg

Robert Guerrero vs. Andre Berto

News: 

Denis Radovan verletzt: WM-Ausscheidungskampf gegen Andrei Mikhailovich verschoben!

Amazon Prime Video und Premier Boxing Champions (PBC) verkünden mehrjährige Zusammenarbeit ab 2024.

Victor Faust verlängert Vertrag um fünf Jahre bei der EC Boxing und steigt im Januar wieder in den Ring.

Guiness-Weltrekord: Scot England (58) gibt Profiboxdebüt als ältester Weltergewichtsboxer und erleidet Knockout.

EBU ernennt Tom Schwarz zum Pflichtherausforderer von Europameister Agit Kabayel!

Boxpodcast 447 – Felix Sturm vs. Sükrü Altay 2: Sturm gewinnt vorzeitig und denkt an Karriereende!

Heute mit Samira und Robert.

Stand Felix Sturm am Samstagabend zum letzten Mal im Boxring? Gestern setzte sich der 44-jährige Ex-Weltmeister in der Ludwigsburger MHP Arena im Rückkampf gegen den 39-jährigen Sükrü Altay durch. Der Halbschwergewichtler Sturm siegte durch technischen Knockout in Runde 9. Damit fiel das zweite Duell der beiden Boxprofis eindeutiger aus als der erste Kampf, in dem Sturm umstritten nach Punkten gewann.

Dennoch ließ der Leverkusener seine Zukunftspläne offen: „Wenn ich heute aufhören sollte, war das ein sehr, sehr schöner Rahmen“, sagte Sturm. Mit Verweis auf seine Familie fuhr er fort: „Wir werden das in Ruhe besprechen. Wir lassen alles auf uns zukommen. Es gibt das eine oder andere Angebot, aber wir werden sehen, was belastbar ist und was sich noch lohnt.“

Rückblick:

Ryan Garcia vs. Oscar Duarte Jurado

Tyrone McKenna vs. Lewis Crocker

Michael Conlan vs. Jordan Gill

Kevin Lele Sadjo vs. Abraham Gabriel Buonarrigo

Milan Prat vs. Alfonso Blanco

Felix Sturm vs. Sükrü Altay

Vorschau:

Abass Baraou vs. TBA

Regis Prograis vs. Devin Haney

Chris Billam-Smith vs. Mateusz Masternak

Ahmad Ali vs. Mfaume Mfaume

Frage: 

Wie würde das Duell ausgehen: Der damalige Odlanier Solis in Topform gegen den aktuellen Oleksandr Usyk?

News: 

Devin Haney gibt IBF, WBA und WBO-WM-Titel im Leichtgewicht ab!

Die WBA führt die neue Gewichtsklasse „Super Cruisergewicht“ ein.

Kubrat Pulev steigt am 14. Dezember in den USA gegen Andrzej Wawrzyk in den Ring.

Boxpodcast 444 – Riad: Agit Kabayel trifft auf K.o.-Monster Arslanbek Makhmudov

Heute mit Samira und Robert.

SES-Schwergewichtler und Europameister Agit Kabayel wird beim Mega-Event am 23. Dezember in Riad in den Ring steigen. Der Bochumer trifft auf den in Kanada lebenden Russen Arslanbek „Lion“ Makhmudov. Der 34-jährige Makhmudov hat einen sauberen Kampfrekord mit 18 Siegen in 18 Kämpfen, davon 17 durch Knockout. Mit einer Körpergröße von 1,97 m ist er 6 cm größer als der deutsche Europameister. Der 31-jährige Kabayel ist in 23 Duellen ebenfalls ungeschlagen und rangiert in den Weltranglisten der vier großen Box-Weltverbänden unter den Top 12.

Agit Kabayel: „Das wird die ganz große Herausforderung für mich, auf die ich so lange schon hingearbeitet habe. Aber zuerst bin ich auch sehr stolz, bei diesem spektakulären Box-Event, wahrscheinlich eine der größten Box-Veranstaltungen aller Zeiten, dabei zu sein. Und nun ist es so, ich gehöre dazu! Meinen Gegner Makhmudov weiß ich sehr wohl einzuschätzen, das wird eine knüppelharte Aufgabe. Mein Trainer Sükrü Aksu wird sich wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Nun geht es in die intensive Vorbereitung und ich nehme aus den anstehenden Terminen alles mit, um mich 100%ig zu motivieren. Die Boxwelt soll mich mit einer großen Leistung sehen!“

Rückblick:

Shakur Stevenson vs. Edwin De Los Santos

Meiirim Nursultanov vs. Julio Alamos

Timo Rost vs. Slavisa Simeunovic

Sarah Scheurich vs. Nana Chakhvashvili

Vorschau:

David Benavidez vs. Demetrius Andrade

Jermall Charlo vs. Jose Benavidez Jr.

Chantelle Cameron vs. Katie Taylor

Etinosa Oliha vs. Faton Vukshinaj

Araik Marutjan vs. Uisma Lima

Tom Schwarz vs. Christian Demaj

News: 

Kult-Trainer Ulli Wegner wurde in die „Hall of Fame des deutschen Sports“ aufgenommen.

Wasserman Boxing ersteigert EBU-EM für Abass Baraou vs. James Metcalf.

Eye of the Tiger Promotion verpflichtet Osleys Iglesias.

Riad: Agit Kabayel trifft am 23. Dezember auf Arslanbek Makhmudov.

Leon Harth boxt am 9. Dezember um vakante WBA-Bridgerweight-Weltmeisterschaft!

Leon Bauer unterschreibt langfristigen Vertrag bei Universum.

Boxpodcast 437 – Abass Baraou trennt sich von Wasserman Boxing!

Heute mit Robert und Samira.

Der Profiboxer Abass Baraou hat sich von seinem Promoter Wasserman Boxing getrennt, nachdem sein Vertrag Ende August ausgelaufen ist. Seit 2018 stand der Superweltergewichtler beim damaligen Sauerland-Boxstall (heute Wasserman Boxing) unter Vertrag.

Dennoch möchte er noch dieses Jahr wieder in den Ring steigen. Gespräche mit Boxpromotern laufen. Gegenüber der NRZ sagte er: „Ich will einen anspruchsvollen Kampf haben, der mich in den Ranglisten nach oben bringt.“ Weiter zeigte er sich unzufrieden über den Verlauf seiner bisherigen Karriere: „Alles ist möglich, aber auf einem guten Niveau muss es sein. Die letzte Zeit war eine Verschwendung meines Talents.“

Für den Neustart hat der 28-Jährige London verlassen und ist nach Miami (USA) gezogen, wo er aktuell bei dem ehemaligen kubanischen Nationaltrainer Jorge Rubio trainiert. Als Manager unterstützt ihn Paul Gibson, den Baraou durch seinen Box-Kollegen Michael Conlan kennenlernte. 

Rückblick:

Zhanibek Alimkhanuly vs. Vincenzo Gualtieri

Tim Tszyu vs. Brian Mendoza

Milan Prat vs. Slawa Spomer

Vorschau:

Alexis Rocha vs. Giovani Santillan

Dan Azeez vs. Joshua Buatsi

Firat Arslan vs. Edin Puhalo

News: 

Edmon „Ringlife“ Avagyan sagt Kampf wegen eines doppelten Bandscheibenvorfalls im Halswirbelbereich ab.

WBA lehnt Protest von Daniel Dubois zu Urteil im Kampf gegen Oleksandr Usyk ab.

Abass Baraou trennt sich von Wasserman und zieht nach Miami (USA). 

Cologne Boxing Cup steigt vom 28. – 31. Oktober in Köln.

Bielefeld: Leon Harth steigt am 28. Oktober gegen Jean Jacques Olivier in den Ring.

Fides Sports veranstaltet mit Tyron Zeuge, Tom Schwarz und Enrico Kölling am 25. November in Berlin.

Boxpodcast 404 – Anthony Joshua vs. Jermaine Franklin: Glanzloser Punktsieg von Joshua

Heute mit Samira und Robert.

Für Anthony Joshua war es gestern Abend in der Londoner O2-Arena ein Pflichtsieg gegen den US-Amerikaner Jermaine Franklin. Bei einer Niederlage wollte der britische Favorit seine Karriere beenden.

Mit Derrick James als neuem Trainer arbeitete er besonders an seiner Defensive und clinchte Franklin, wenn dieser ihm zu nah kam. Trotz seines Höchstgewichts von 115,8 Kilogramm bekam Franklin die Power von Joshua nur selten zu spüren. Dennoch war er der präzisere Boxer mit dem besseren Jab. So konnte Joshua nach seinen letzten beiden Punktniederlagen gegen den WBA-, WBO-, IBF und IBO-Weltmeister Oleksandr Usyk wieder einen Sieg feiern. Nach zwölf unspektakulären Runden werteten die Punktrichter 118:111 und 2 x 117:112 für den 33-Jährigen. 

Trotz des eindeutigen Punktsiegs war Joshua im Interview nach dem Duell unzufrieden mit seiner Leistung: „Ich wünschte, ich hätte ihn ausknocken können.“ Sein Frust zeigte sich nach dem Schlussgong: Franklin ist auf dem Weg in seine Ecke und Joshua verpasst ihm einen leichten Schlag auf den Hinterkopf. Dann stehen sich beide Boxer in einem Gerangel gegenüber, bis sie getrennt werden. 

Wie geht es weiter? Im Sommer möchte Joshua wieder boxen. Ein möglicher Gegner ist sein britischer Landsmann Tyson Fury, den er herausgefordert hat. 

Rückblick:

Sophie Alisch vs. Gemma Ruegg

Abass Baraou vs. Ferenc Katona

Tom Dzemski vs. Daniel Blenda Dos Santos

Roman Fress vs. Roman Gorst

Anthony Joshua vs. Jermaine Franklin 

Vorschau:

Shakur Stevenson vs. Shuichiro Yoshino

Murodjon Akhmadaliev vs. Marlon Tapales

News: 

Der ehemalige WBA-Champion im Mittelgewicht Ryota Murata beendet seine Karriere!

DAZN: Marco Huck steigt am 20. Mai in Braunlage in den Ring.

Boxpodcast 403 – Anthony Joshua: Erst Jermaine Franklin, dann Tyson Fury?

Anthony Joshua steigt nach zwei Niederlagen gegen Oleksandr Usyk wieder in den Ring. Am 1. April trifft der Brite in der Londoner O2-Arena auf Jermaine Franklin aus den USA. Dafür hat der 33-jährige Joshua sich von Star-Coach Robert Garcia getrennt und Derrick James als neuen Trainer verpflichtet. Der 51-jährige Boxtrainer betreut derzeit die Weltmeister Errol Spence Jr. und Jermell Charlo.

Promoter Eddie Hearn warnt seinen Schützling Joshua davor, den 29-jährigen Gegner zu unterschätzen: „Alle sagen, es sei ein leichter Kampf, aber das ist er nicht.“ Der Chef von Matchroom Boxing weiter: „Tatsache ist, dass er (Joshua) zwei frühere Kämpfe gegen die Nummer eins der Pound-for-Pound-Rangliste (Usyk) verloren hat, aber man hat seine Emotionen nach seinem letzten Kampf gesehen.“

Zeigt Joshua eine überzeugende Leistung gegen Franklin, könnte er danach gegen Tyson Fury boxen. Eddie Hearn möchte das Duell in Saudi-Arabien veranstalten, wo Fury deutlich mehr verdienen würde als bei einem Kampf gegen Oleksandr Usyk in England.

Furys Promoter Frank Warren und Eddie Hearn kennen sich bereits aus zwei gescheiterten Verhandlungen für den britischen Blockbuster. Würde der Kampfvertrag beim dritten Versuch endlich unterschrieben werden?

Rückblick:

Denis Radovan vs. Fouad El Massoudi

David Benavidez vs. Caleb Plant

Lawrence Okolie vs. David Light

Seniesa Estrada vs. Tina Rupprecht

Jose Carlos Ramirez vs. Richard Commey

Felix Langberg vs. Patrick Korte

Simon Zachenhuber vs. Patrick Rokohl

Nina Meinke vs. Angela Cannizzaro

Vorschau:

Sophie Alisch vs. Bec Connolly

Abass Baraou vs. Ferenc Katona

Tom Dzemski vs. Daniel Blenda Dos Santos

Anthony Joshua vs. Jermaine Franklin 

Peter Kadiru vs. Hüseyin Akdemir

News: 

Tyson Fury vs. Oleksandr Usyk am 29. April abgesagt: Furys Trainer Sugar Hill Steward enthüllt, dass es keine Kampfvorbereitung gab!

Impressum