Boxpodcast 351 – Mahmoud Charr bald gegen Joe Joyce oder Daniel Dubois?

Heute mit: Samira und Robert  

In der Ausgabe 351 besprechen wir das erste EC Boxpromotion Open-Air-Event in der Hamburger Szene-Lokalität „Die Bucht“. Am 28. Mai 2022 stieg Mahmoud Charr als Hauptkämpfer gegen Nikola Milacic vor 150 VIP-Gästen in den Ring. Nach einem Jahr Ring-Pause meldete sich der Schwergewichtler aus Köln mit einem Sieg durch Knockout in der dritten Runde zurück. Kommen nun größere Aufgaben auf den 37-Jährigen zu und was kann Charr noch reißen? 

Promoter Erol Ceylan äußerte sich nach dem Sieg zur Zukunft seines Schützlings: „Mahmoud ist WBA Champion in Recess. Wir haben einen unterschriebenen Vertrag und können uns den Gegner raussuchen. Joe Joyce oder vielleicht auch Daniel Dubois könnten die kommenden Gegner von Mahmoud sein.“ 

Rückblick: 

Osleys Iglesias vs. Isaac Chilemba

Mahmoud Charr vs. Nikola Milacic

Michael Wallisch vs. Toni Thes

Ali Eren Demirezen vs. Kevin Johnson

Christian Hammer vs. Drazan Janjanin

Gervonta Davis vs. Rolando Romero

Erislandy Lara vs. Gary O’Sullivan

Vorschau: 

Kenichi Ogawa vs. Joe Cordina

Stephen Fulton vs. Daniel Roman

George Kambosos Jnr vs. Devin Haney

Fragen:

Würdet ihr die These unterstützen, dass Deontay Wilder den Stil von Tyson Fury verändert hat?

Wie würdet ihr einen „Prime“ Wladimir Klitschko gegen einen „Prime“ Tyson Fury sehen?

Falls ihr Tyson Fury vorne sehen würdet, glaubt ihr, dass er mit seinem heutigen Stil Wladimir Klitschko ausknocken könnte?

News: 

Jeanpierre Augustin, eigentlicher Gegner von Mahmoud Charr wurde am Flughafen verhaftet.

Kämpft Mahmoud Charr bald gegen Joe Joyce oder Daniel Dubois?

ECB-Boxer Igor Mikhalkin trifft am 2. Juli 2022 in London auf Callum Johnson.

Tom Schwarz vs. Emir Ahmatovic am 29. Juli 2022 im Kosovo!

Boxpodcast 248 – Warum kommt es selten zu deutsch-deutschen Duellen?

Heute mit: Samira und Robert

In dieser Folge reden wir über die aktuellen News in der internationalen Boxszene.

Besonders im Schwergewicht tut sich derzeit einiges: Mahmoud Charr (Diamond Boy Promotion) hat einen langfristigen Vertrag beim Hamburger Boxstall EC Boxing unterschrieben. Der WBA-Weltmeister Charr (31-4-0, 17 K.o.) gewann seinen Titel am 25. November 2017 gegen Alexander Ustinov (35-4-0, 26 K.o.) in Oberhausen. Jetzt möchte der Kölner mit Boxpromoter Erol Ceylan wieder in den Ring zurückkehren. Auch sein ehemaliger Stallkollege beim Team Sauerland Marco Huck (41-5-1, 28 K.o.) will sich in der Königsklasse in den Weltranglisten nach oben boxen, um an große Kämpfe zu kommen. Dafür plant der Berliner sein Comeback für Ende August in Braunlage. Für den US-Amerikaner Jarrell Miller (23-0-1, 20 K.o.) hingegen steht die Karriere erst einmal still, weil er erneut positiv auf Doping getestet wurde.

Weiter gehen wir auf die Covid-19-Erkrankung von Box-Legende Roberto Duran ein und beantworten folgende Fragen der Hörer:

Warum kommt es so selten zu deutsch-deutschen Duellen im Boxsport?

Wer hätte das WBS-Cruisergewichtsfinale zwischen Mairis Briedis und Yunier Dorticos gewonnen?