Boxpodcast 390 – Artur Beterbiev vs. Anthony Yarde: Wer soll Beterbiev schlagen?

Heute mit Eugen und Robert.

Er ist und bleibt der K.o.-König: 19. Kampf, 19. Sieg durch Knockout für Arthur Beterbiev! Am Samstagabend lieferte sich der Halbschwergewichtler eine mitreißende Schlacht gegen Anthony Yarde. In der OVO Arena in Wembley konnte der 31-jährige Yarde zunächst mit dem erfahreneren Favoriten aus Kanada mithalten und überzeugte durch seine Performance. Bis der Brite in Runde acht mehrfach hart von Beterbiev getroffen wurde und die Ecke von Yarde dem Ringrichter signalisierte, den Kampf zu beenden. Damit verteidigte der 38-jährige Beterbiev seinen WBC-, WBO- sowie IBF-Titel vorzeitig und bleibt Weltmeister im Halbschwergewicht mit einer beeindruckenden K.o.-Quote von 100 Prozent. 

Rückblick:

Artur Beterbiev vs. Anthony Yarde

Vorschau:

Emanuel Navarrete vs. Liam Wilson

Arnold Barboza Jr. vs. Jose Pedraza

Amanda Serrano vs. Erika Cruz Hernandez

Richardson Hitchins vs. John Bauza

Timo Schwarzkopf vs. Miguel Vazquez

Simon Zachenhuber vs. Kilian Weck

Mourad Aliev vs. Ali Kiydin

Jose Larduet vs. Kostiantyn Dovbyshchenko

Frage:

Wie würdet ihr Tyson Fury gegen Mike Tyson, George Foreman oder Muhammad Ali in der Prime sehen? 

News: 

Viktor Vykhryst vs. Lenier Pero am 11. Februar 2023 in den USA.

Hamburg: P2M-Boxstall veranstaltet am 25. März 2022 zweites Event.

Caleb Plant trifft am 25. März 2023 in Las Vegas auf David Benavidez.

Jake Paul boxt am 26. Februar 2023 in Saudi-Arabien gegen Tommy Fury.

Felix Sturm vs. Sükrü Altay am 18. Februar 2023 live auf DAZN!

Boxpodcast 389 – Wahnsinn: Liam Smith stoppt Chris Eubank Jr. vorzeitig!

Heute mit Samira und Eugen.

Chris Eubank Jr. wurde am Samstagabend sensationell in der vierten Runde durch technischen Knockout von Ex-Weltmeister Liam Smith besiegt. In der Manchester Arena (Manchester) musste der 33-jährige Brite seine dritte Niederlage verkraften. 2014 verlor Eubank Jr. bereits gegen Billy Joe Saunders und vier Jahre später fand er kein Mittel gegen George Groves. 

Liam „Beefy“ Smith schickte den Favoriten in Runde vier gleich zweimal zu Boden. Daraufhin beendete der Ringrichter das Duell und erklärte den 34-jährigen Smith zum Sieger. Kalle Sauerland, Promoter von Eubank Jr., bestätigte die vertraglich vereinbarte Rückkampf-Klausel. 

Kommt es nun zum Rematch oder geht Eubank Jr. seinem Bezwinger zukünftig lieber aus dem Weg?

Rückblick:

Chris Eubank Jr. vs. Liam Smith

Joseph Parker vs. Jack Massey

Richard Riakporhe vs. Krzysztof Glowacki

Allen Bauer vs. Attila Iratossy

Marlon Dzemski vs. Michal Slavik

Vorschau:

Artur Beterbiev vs. Anthony Yarde

Frage:

Versucht mal einen Livestream während der Kämpfe. Was halten eure Hörer und ihr von dem Vorschlag?

News: 

IBF ordnet Interims-Kampf zwischen Filip Hrgovic und Andy Ruiz Jr. an.

Kuba: Nach tödlichem Unfall sitzt Yuriorkis Gamboa weiter in Haft. 

Felix Sturm vs. Sükrü Altay am 18. Februar 2023 in der Stuttgarter Porsche-Arena.

Am 11. März boxt Tony Yoka gegen Carlos Takam in Paris.

Boxpodcast 388 – Rainer Gottwald sichert sich DAZN-Deal für Deutschland!

Heute mit Samira und Robert.

Rainer Gottwald „The Brain“ hat sich für 2023/2024 die Übertragungsrechte in Deutschland beim Streaming-Dienst DAZN gesichert. Der Boxpromoter aus Karlsruhe machte sich als ehemaliger Manager von Vincent Feigenbutz einen Namen und veranstaltet seit vielen Jahren erfolgreich eigene Boxevents.

„Es soll 2023 insgesamt vier Events in Deutschland geben, die auf DAZN übertragen werden sollen. Ich freue mich sehr über den Deal und das Vertrauen aller beteiligten Partner“, verkündete der 56-Jährige.

Eine Kooperationsvereinbarung mit dem litauischen Promoter Dream Boxing (Donatas Simanaitis), der schon früher Verträge mit DAZN aushandelte, machte den Deutschland-Deal möglich.

„Wir strukturieren gerade alles um. Es wird neue Boxer geben, die ich unter Vertrag genommen habe. Ich will deutsches Boxen auf den wichtigsten Kanal bringen und das ist DAZN!“, blickt Gottwald optimistisch in die Zukunft.

Rückblick:

Patrick Korte vs. Andreas Masold

Efe Ajagba vs. Stephan Shaw

Vorschau:

Chris Eubank Jr. vs. Liam Smith

Joseph Parker vs. Jack Massey

Richard Riakporhe vs. Krzysztof Glowacki

Allen Bauer vs. Attila Iratossy

Marlon Dzemski vs. Michal Slavik

Frage:

Wie viele Kämpfe schaut ihr pro Monat? Und wie entwickelt sich euer Interesse am Boxen?

News: 

Rainer Gottwald sichert sich DAZN-Deal für Deutschland!

Krebs: Ex-Schwergewichtsweltmeister Gerrie Coetzee (67) gestorben.

Naoya Inoue steigt ins Super-Bantamgewicht auf und gibt seine 4 WM-Gürtel zurück.

Maske-Coach Manfred Wolke feierte am 14. Januar seinen 80. Geburtstag.

Ex-Weltmeister im Supermittelgewicht Rocky Fielding (35) beendet Karriere.

Titelvereinigung: Tina Rupprecht trifft am 25. März 2023 auf Seniesa Estrada.

Boxpodcast 387 – Agit Kabayel vs. Agron Smakici auf den 4. März 2023 verlegt!

Heute mit Samira, Eugen und Robert.

Eigentlich wollte Agit Kabayel am 28. Januar 2023 gegen den Kroaten Agron Smakici in Bochum in den Ring steigen. Nun wurde das Duell auf den 04. März 2023 verlegt. Denn Kabayel musste seine intensive Vorbereitung kurz vor dem Jahreswechsel wegen einer schweren Grippe unterbrechen. Auf Anraten der behandelnden Ärzte war der ursprüngliche Kampftermin so nicht mehr realisierbar.

Jetzt wird der SES-Schwergewichtler Kabayel den erstmaligen Auftritt in seiner Heimatstadt Bochum im Kampf um die vakante Europameisterschaft im Schwergewicht gegen Smakici am 4. März an gleicher Stelle, in der Bochumer RuhrCongres-Halle, austragen.

Die Eintrittskarten für die SES-Box-Gala in der Bochumer RuhrCongress-Halle behalten ihre Gültigkeit.

Rückblick:

Gervonta Davis vs. Hector Luis Garcia

Jaron Ennis vs. Karen Chukhadzhian

Demetrius Andrade vs. Demond Nicholson

Vorschau:

Patrick Korte vs. Andreas Masold

Leon Bauer vs. Hancel Gonzalez

Efe Ajagba vs. Stephan Shaw

Frage:

Was wünscht ihr euch für das Boxjahr 2023 in Deutschland?

News: 

Agit Kabayel vs. Agron Smakici auf den 4. März 2023 verlegt!

Jean Pascal hat Corona: IBF-Eliminator gegen Michael Eifert auf März verschoben!

Boxpromotion Agon nimmt Cruisergewichtler Dariusz Lassotta unter Vertrag.

Yuriorkis Gamboa befindet sich in Kuba in Untersuchungshaft. Er soll einen Fußgänger überfahren haben.

Nick Hannig vs. Kristaps Bulmeistars am 18. Februar 2023 in Riga.

Frank Warren: „Ich sehe, dass viele Boxer Matchroom verlassen.“

Boxpodcast 386 – Mahmoud Charr vs. Lucas Browne abgesagt: Boxer in Dubai gestrandet!

Heute mit Robert.

Der Schwergewichtskampf zwischen Mahmoud Charr und Lucas „Big Daddy“ Browne sollte am 17. Dezember 2022 in Dubai, in den Vereinigte Arabische Emiraten, stattfinden. Der verantwortliche Boxverband „The Middle East Professional Boxing“ (MEPB) hatte das Duell kurzfristig abgesagt, weil Beschwerden gegen die neue Boxpromotion Iconic Promotions Dubai vorlagen. Das Boxevent war in Kooperation mit Diamondboy Promotion sowie EC Boxing aus Hamburg geplant.

Iconic Promotions Dubai konnte die Veranstaltung finanziell nicht mehr stemmen, weil ein Sponsor abgesprungen war, der zwei Millionen Dollar zugesagt hatte. Der Veranstalter ließ dennoch Boxprofis aus der ganzen Welt nach Dubai fliegen. Hauptkämpfer Lucas Browne reiste extra aus Australien an! Die Hotelrechnung von über 6.000 Dollar hat Mahmoud Charr bezahlt, damit die Sportler im Hotel bleiben konnten.

Insgesamt sind zwölf Boxer in Dubai gestrandet und einigen soll das Geld für ein Rückflugticket nach Hause fehlen. Der 38-jährige Mahmoud Charr befindet sich bereits auf dem Weg nach Deutschland.

Rückblick:

Naoya Inoue vs. Paul Butler

Dan Azeez vs. Rocky Fielding

Luka Plantic vs. Khoren Gevor

Firat Arslan vs. Jackson Dos Santos

Viktor Vykhryst vs. Franklin Lawrence

Arslanbek Makhmudov vs. Michael Wallisch

Frage:

Welche beiden Boxer würdet ihr gerne noch einmal gegeneinander im Ring sehen?

News: 

Grippe: Timo Schwarzkopf verschiebt den Kampf gegen Miguel Vazquez auf den 4. Februar 2023.

Mahmoud Charr vs. Lucas Browne abgesagt: Boxer in Dubai gestrandet!

Boxtrainer Ulli Wegner hat Darmkrebs und wurde bereits operiert.

Boxpodcast 385 – EM im Schwergewicht: Agit Kabayel boxt gegen Agron Smakici

Heute mit Samira und Robert.

Agit Kabayel trifft am 28. Januar 2023 im Kampf um die vakante Europameisterschaft im Schwergewicht auf den Kroaten Agron Smakici. Der SES-Profiboxer Kabayel steigt erstmals in seiner Heimatstadt Bochum in den Ring. Die European Boxing Union (EBU) hat das Duell offiziell angesetzt.

Zuletzt besiegte der 30-jährige Kabayel im Mai 2022 Pavel Sour durch technischen Knockout in der ersten Runde. Bochums aktueller „Sportler des Jahres“ ist ungeschlagen und war bereits von 2017 bis 2019 Europameister in der Königsklasse. Bei BoxRec rangiert Kabayel auf Platz 47 in der Welt. Trainiert wird der „Ruhrpott-Junge“ von seinem langjährigen Trainer Sükrü Aksu. Seit Anfang 2016 wird Kabayel von dem Magdeburger Boxstall SES Boxing promotet.

Sein Gegner Smakici ist 32 Jahre alt und kommt aus der kroatischen Hauptstadt Zagreb. Er lebt in Hamburg und hat bisher nur eine Niederlage gegen den starken Zhan Kossobutskiy in 20 Fights im Rekord. Mit einer Körpergröße von 1,98 Meter ist Smakici sieben Zentimeter größer als Agit Kabayel. Dazu ist er als Rechtsausleger eine besondere Herausforderung.

Rückblick:

Osleys Iglesias vs. Andrii Velikovskyi

Terence Crawford vs. David Avanesyan

Teofimo Lopez vs. Sandor Martin

Josh Warrington vs. Luis Alberto Lopez

Slawa Spomer vs. Egzon Maliqaj

Vorschau: 

Naoya Inoue vs. Paul Butler

Dan Azeez vs. Rocky Fielding

Firat Arslan vs. Jackson Dos Santos

Timo Schwarzkopf vs. Miguel Vazquez

Mahmoud Charr vs. Lucas Browne

Frage:

Wie würdet ihr als Manager/ Managerin von Agit Kabayel agieren? 

News: 

EM in Bochum: Schwergewichtler Agit Kabayel boxt am 28. Januar 2023 gegen Agron Smakici.

Box-Manager Rainer Gottwald gewinnt Promi Big Brother 2022!

Osleys Iglesias boxt für „Polsat Boxing Promotions“ und wird von Coach Georg Bramowski trainiert.

Ringrichter-Legende Mills Lane ist am 6. Dezember 2022 mit 85 Jahren gestorben!

Boxen1 zeigt Boxkämpfe live auf YouTube.

Kuba erlaubt nach 60 Jahren das Frauenboxen.

Boxpodcast 384 – Machtdemonstration: Tyson Fury verprügelt Derek Chisora

Heute mit Samira, Eugen und Robert.

Die Trilogie war eine Machtdemonstration von Tyson Fury! Auch im dritten Kampf gegen Derek Chisora siegte der WBC-Weltmeister im Schwergewicht. Vor 60.000 Fans im Londoner Tottenham Hotspur Stadium dominierte der 34-jährige „Gypsy King“ den Fight vom ersten Gong an. Der 38-jährige Chisora kassierte im Verlauf unzählige harte Treffer und wackelte mehrfach. Besonders die Aufwärtshaken des Titelverteidigers Fury waren eindrucksvoll. Im zehnten Durchgang hatte der Ringrichter genug gesehen und beendete das einseitige Gefecht.

Nach der Urteilsverkündung forderte Fury den mehrfachen Weltmeister (IBF, IBO, WBA, WBO) Oleksandr Usyk zum Duell heraus. Der Ukrainer trat an den Ring und hörte sich die Kampfansage schweigend an. Danach gesellte sich Joe Joyce dazu und verkündete ebenfalls Interesse an einem Fight gegen den „Gypsy King“.

Das erste Aufeinandertreffen zwischen Fury und Chisora 2011 gewann Fury nach Punkten. Drei Jahre später stoppte der Champion seinen Kontrahenten vorzeitig in der zehnten Runde und auch das dritte Duell endete in Durchgang zehn.

Rückblick:

Tyson Fury vs. Derek Chisora

Daniel Dubois vs. Kevin Lerena

Juan Francisco Estrada vs. Roman Gonzalez

Troy Williamson vs. Josh Kelly

Vorschau: 

Terence Crawford vs. David Avanesyan

Teofimo Lopez vs. Sandor Martin

Josh Warrington vs. Luis Alberto Lopez

Slawa Spomer vs. Egzon Maliqaj

Magomed Kurbanov vs. Johan Gonzalez

Fragen:

Wie bewertet ihr die Vorstellung der deutschen Nationalelf bei der WM? Sollte Hansi Flick im Hinblick auf die Heim-EM 2024 entlassen werden? 

Saul „Canelo“ Alvarez hat Lionel Messi auf Twitter mit Prügel gedroht, nachdem er angeblich mit Absicht auf ein mexikanisches Trikot getreten hat. Hat Canelo dieselben Macken wie Mahmoud Charr? 

News: 

Tyson Fury benötigt Operation am rechten Ellenbogen.

Cruisergewichtler Noel Gevor Mikaelyan unterzeichnet Vertrag bei Promoter Don King.

Boxpodcast 383 – Dillian Whyte kann nicht gegen Jermaine Franklin überzeugen!

Heute mit Samira und Eugen.

Offiziell siegte Dillian Whyte am Samstag in der Londoner Wembley Arena nach zwölf Runden gegen den zuvor ungeschlagenen Jermaine Franklin. Die Punktrichter werteten den Kampf 115-115 (Michael Alexander), 116-112 (Jürgen Langos) und 116-112 (Grzegorz Molenda). Doch viele neutrale Beobachter hatten den US-Amerikaner Franklin auf ihren Punktzetteln vorne. Nach der beherzten Vorstellung von „989 Assassin“ Franklin hätte der 29-Jährige ein Rematch gegen „The Body Snatcher“ Whyte verdient. Sein erfahrener Kontrahent aus Brixton konnte leider nicht überzeugen!

Zuletzt gab es Spekulationen zu einem zweiten Duell zwischen Dillian Whyte und Anthony Joshua 2023. Gegenüber Boxing Scene sagte Boxpromoter Eddie Hearn zuletzt, dass auch Jermaine Franklin für einen Kampf gegen Joshua im Februar oder März 2023 in Frage kommen könnte.

Rückblick:

Zach Parker vs. John Ryder

Jose Zepeda vs. Regis Prograis

Fabio Wardley vs. Nathan Gorman

Dillian Whyte vs. Jermaine Franklin

Vorschau: 

Tyson Fury vs. Derek Chisora

Daniel Dubois vs. Kevin Lerena

Juan Francisco Estrada vs. Roman Gonzalez

Troy Williamson vs. Josh Kelly

Frage:

Hat Schwergewichtler Fabio Wardley Potenzial für die Top 15 bis 20 in der Welt?

News: 

Drogengeschäfte? Ermittlungen gegen Rapper und Box-Manager Kontra K.

Dubai: Mahmoud Charr trifft am 17. Dezember 2022 auf Lucas Browne.

Boxpodcast 382 – Oleksandr Usyk muss seinen IBF-Titel gegen Filip Hrgovic verteidigen

Heute mit Samira, Eugen und Robert.

Wann kommt es endlich zum Mega-Duell im Schwergewicht zwischen den Weltmeistern Oleksandr Usyk und Tyson Fury? Am 3. Dezember 2022 boxt WBC-Champion Fury zum dritten Mal gegen den Engländer Dereck Chisora, den er bereits 2011 und 2014 besiegt hat. Dazu hat der Weltverband International Boxing Federation (IBF) verkündet, dass der amtierende IBF-Schwergewichtsweltmeister Oleksandr Usyk seinen Gürtel im nächsten Fight gegen Pflichtherausforderer Filip Hrgovic verteidigen muss. Neben dem IBF-Titel hält Usyk ebenfalls den IBO-, WBA Super- und WBO-Gürtel, welche ebenfalls auf dem Spiel stehen würden.

Der 35-jährige Ukrainer strebte eigentlich eine Titelvereinigung gegen Tyson Fury im Februar oder März 2023 an. In den sozialen Medien äußerte Usyk, dass alle anderen Gegner für ihn uninteressant wären. Wird er dennoch gegen den Kroaten Filip Hrgovic, der von Wassermann Boxing und Matchroom Boxing promotet wird, in den Ring steigen oder gar den IBF-Titel kampflos ablegen, um schneller gegen Fury kämpfen zu können? 

Vorschau: 

Zach Parker vs. John Ryder

Jose Zepeda vs. Regis Prograis

Fabio Wardley vs. Nathan Gorman

Craig Richards vs. Ricards Bolotniks

Fragen:

Welcher deutschsprachige Boxer/ Boxerin hat euch zuletzt positiv überrascht?

Was würdet ihr von einer Fightcard halten, die aus deutsch-österreichischen Duellen besteht?

News: 

Abass Baraou sagt Kampf gegen Milan Prat wegen einer Schulterverletzung ab.

Michael Wallisch steigt am 16. Dezember 2022 gegen Arslanbek Makhmudov in den Ring.

Gervonta Davis und Ryan Garcia treffen in Las Vegas aufeinander, Termin noch offen! 

Promi Big Brother 2022: Rainer Gottwald verliert das Schneckenrennen, darf aber dennoch bleiben.

IBF: Oleksandr Usyk muss seinen WM-Titel gegen Pflicht-Herausforderer Filip Hrgovic verteidigen.

Boxpodcast 381 – Rainer Gottwald ist bei „Promi Big Brother“ 2022 auf SAT.1 dabei!

Heute mit Samira und Robert.

Ab dem 18. November 2022 startet die bekannte SAT.1-Show „Promi Big Brother“ 2022 mit Box-Manager Rainer Gottwald. Der 56-Jährige begibt sich mit anderen Prominenten unter 24-stündige Beobachtung durch 110 Kameras und absolviert dabei diverse Challenges. Neben Gottwald werden Doreen Steinert („Popstars“-Gewinnerin), Micaela Schäfer (Erotikmodel), Jennifer Iglesias („Love Island“-Gewinnerin), Jörg Dahlmann (Fußballkommentator), Menderes Bağcı („DSDS“-Teilnehmer) und Jörg Knör (Komiker) in das „Big Brother“-Haus ziehen.  

Natürlich bringt Gottwald, Vater von zwei Töchtern und einem Sohn, den nötigen sportlichen Ehrgeiz mit und möchte „Promi Big Brother“ 2022 gewinnen: „Ich will nicht nur dabei sein, ich will gewinnen! Und Geld ist natürlich auch immer wichtig (lacht).“

Los geht es ab dem 18.11.2022 um 20:15 Uhr auf SAT.1. 

Rückblick:

Jack Culcay vs. Damiano Falcinelli 

Thomas Piccirillo vs. Nourredine El Goumi

Granit Shala vs. Luis Jose Marin Garcia

Dilmurod Satybaldiev vs. Igor Mikhalkin

Josh Wagner vs. Yaser Yüksel

Vorschau: 

Milan Prat vs. Abass Baraou

Kevin Lele Sadjo vs. Emre Cukur

Frage:

Wer würde gewinnen: Sophie Alisch vs. Nina Meinke?

News: 

Rainer Gottwald ist bei der Jubiläumsstaffel von „Promi Big Brother“ 2022 auf SAT.1 dabei!

Sophie Alisch hat ihr Gym in Berlin geschlossen und lebt jetzt auf Mallorca!

Boxtrainer Abel Sanchez verkündet seinen Ruhestand.

Nach K.o.-Niederlage: Aidos Yerbossynuly (30) im künstlichen Koma!

Impressum