Boxpodcast 347 – Interview mit Ringrichter Mustafa Erenay: „Ich werde nicht mehr für den BDB amtieren, so lange Thomas Pütz Vorsitzender ist!“

Heute mit: Samira, Robert und Mustafa Erenay

In der Folge 347 sprechen wir im Interview mit dem Ringrichter Mustafa Erenay. Der 47-Jährige war elf Jahre als Ringrichter aktiv und sammelte sowohl bei der German Boxing Association (GBA) als auch beim Bund Deutscher Berufsboxer (BDB) Erfahrung. Jetzt rechnet Erenay mit BDB-Präsident Thomas Pütz ab und offenbart die Gründe für seinen Abschied vom Boxsport. Niemals sprach ein Ringrichter offener über den 1949 gegründeten Dachverband der Berufsboxer und Berufsboxerinnen in Deutschland. Der BDB hat nach eigenen Aussagen das Ziel, boxsportinteressierte Kreise im Bereich der Bundesrepublik Deutschland zusammenzuführen und den Berufsboxsport zu fördern. Dabei richte sich die  Tätigkeit am Gebot der sportlichen Fairness aus. Doch trifft das auch auf BDB-Ringrichter zu?